Die 2. Station hilft Euch dabei, Eure Gedan­ken zu sor­tie­ren, sie durch neue Ideen von anderen zu erwei­tern und ver­schie­dene Sicht­wei­sen zu betrach­ten. Außer­dem könnt Ihr Eure Ideen hier auf eine kon­krete Fra­ge­stel­lung aus­rich­ten oder ein bestimm­tes Ziel für Euer Projekt festlegen.

Dafür macht es Sinn, erst einmal zu über­le­gen, ob Ihr bereits Vor­wis­sen habt. Seht Ihr bestimmte Pro­bleme oder habt Ihr schon eine Fra­ge­stel­lung im Kopf? Die Zusatz­karte „ABC-Listen“ kann Euch beim Sammeln helfen – oder die Metho­den in Station 1.
Ihr könnt Euch dann in dieser Station mit­hilfe von Anlei­tun­gen kleine Geschich­ten aus­den­ken oder Situa­tio­nen beschrei­ben, in die Ihr Eure Wünsche oder Ideen ein­ar­bei­tet. Je nach Anfor­de­rungs­grad können die Geschich­ten mit den vor­ge­ge­be­nen Hil­fe­stel­lun­gen oder mit freien Asso­zia­tio­nen oder Antei­len erzählt werden.
Das Ergeb­nis der Station soll ein schrift­lich oder in Bildern fest­ge­hal­te­ner Stand­punkt sein, mit dem klarer wird, was Ihr wollt oder was Euch stört: Die Defi­ni­tion des Themas oder des Problems.
Zum Bei­spiel: „Es gibt zu wenige Orte, an denen junge Men­schen gemein­sam Zeit ver­brin­gen können, ohne etwas zu kaufen!“

zum Down­load der Station 2: Definieren