Projektentwicklungslabor2022-04-21T16:57:53+02:00

Projekt•
entwicklungs•
labor

Entwickelt Ideen für Euren Kiez!

Kreativ & Vielfältig

Im Pro­jek­ten­twick­lungsla­bor kommt Ihr mit Spaß an der Sache zu kreativ­en Ideen für einen besseren Kiez.

Voller Methoden

Im Labor gibt’s Meth­o­d­en ohne Ende. Aufgeteilt in 5 Sta­tio­nen der Pro­jek­ten­twick­lung, von ein­fach bis richtig knifflig.

Digital & im Kiez

Nutzbar mit dig­i­tal­en Tools & Eur­er Fan­tasie – als Meth­o­d­enset zum Down­load oder mit der passenden Box zum Ausleihen.

Gemacht für die Nachbarschaft

Wir wis­sen, dass eine gute Idee nicht immer von allein entste­ht. Doch warum leben wir in dieser schö­nen Stadt, wenn nicht wegen all ihrer Men­schen? Mit dem mobilen Pro­jek­ten­twick­lungsla­bor holt Ihr die Men­schen im Kiez mit ins Boot. In seinen 5 Sta­tio­nen geht’s von der ersten Erkun­dung zur zün­den­den Idee, von der Ent­deck­ung neuer Möglichkeit­en bis zum erprobten Plan für Euer Pro­jekt. Die Sta­tio­nen bauen aufeinan­der auf, aber viele Meth­o­d­en sind auch für sich allein nutzbar. Zusät­zlich zum dig­i­tal­en Meth­o­d­enset gibt’s eine passende Mate­ri­al­box mit vie­len hil­fre­ichen Extras für Berlin­er Ein­rich­tun­gen als Lei­h­gabe – natür­lich kostenlos.

Ihr wollt das Pro­jek­ten­twick­lungsla­bor ausleihen?
Dann schreibt uns ein­fach an!

Die 5 Stationen

Zum einfach Loslegen, mit leerem Blatt oder großen Ideen.
Jede Station bietet Möglichkeiten für Euren eigenen Weg.

Die Meth­o­d­en­samm­lung mit allen 5 Sta­tio­nen2021–07-03T23:04:46+02:00

Hier find­et Ihr das kom­plette Set mit allen Meth­o­d­en des Pro­jek­ten­twick­lungslabors. Es bein­hal­tet fol­gende Materialien:

  • Für Moderator*innen: Ein­leitungskarten zum Meth­o­d­enset sowie zu den ver­schiede­nen Sta­tio­nen, eine Meth­o­d­enüber­sicht sowie Tipps & Hin­weise zur Nutzung dig­i­taler Hilfsmittel.
  • Für Teilnehmer*innen: eine Ein­leitungskarte zum Set sowie die Meth­o­d­enkarten der fünf Stationen.
  • Dig­i­tales Zusatz­ma­te­r­i­al. Unter der Rubrik “Dig­i­tale Hil­f­s­mit­tel & Zusatz­ma­te­r­i­al” find­en sich hierzu weit­erge­hende Informationen.

zur dig­i­tal­en Methodensammlung
zum dig­i­tal­en Pecha Kucha-Set
zum Mate­r­i­al für dig­i­tale Szenenbilder

Dig­i­tale Hil­f­s­mit­tel für Sta­tion 22022–04-20T14:37:49+02:00
  • Pecha Kucha:
    Diese Meth­ode muss nicht unbe­d­ingt mit San­duhr und aus­ge­druck­ten Bildern durchge­führt wer­den. Wir haben Euch hier­für eine Pow­er­­point-Präsen­­ta­­tion erstellt, in der Euch ein Timer anzeigt, wie viel Zeit Euch für das jew­eilige Bild bleibt.
    Ihr benötigt hier­für das MS-Office Pro­gramm Pow­er­Point. Wenn Ihr kein Pow­er­point habt, kön­nt ihr auch dieses PDF oder diese Bilder­samm­lung nehmen und selb­st die Zeit stop­pen.zum Down­load
Dig­i­tale Hil­f­s­mit­tel für Sta­tion 32022–04-20T13:25:01+02:00
  • Pro­jek­t­lot­terie:
    Du hast ger­ade keinen Wür­fel parat? Oder Ihr wollt die Meth­ode nutzen, obwohl Ihr nicht am gle­ichen Ort seid? Nichts leichter als das:
    Im Telegram-Mes­sen­ger kön­nt Ihr ein­fach “Wür­fel” ein­tip­pen und das Bild auswählen. Abschick­en, und schon wird gewür­felt! Wenn Ihr auf dem PC bei google “roll a dice” eingebt, kön­nt Ihr eben­so im Brows­er wür­feln. Dort kön­nt Ihr sog­ar ver­schiedene Wür­fel auswählen.
    Es gibt auch kosten­lose Apps zum Sto­ry­telling mit Wür­feln, wie z.B. “Sto­ry Dice” (erhältlich für Android & Iphone) – sie sind hil­fre­ich, passen aber nicht exakt zu unser­er Methode.
Dig­i­tale Hil­f­s­mit­tel für Sta­tion 42022–04-20T14:38:14+02:00
  • Szenen­bilder:
    Wir find­en die Scenes von SAP ein­fach großar­tig! Es gibt von SAP bere­its zahlre­iche Sets, aus denen wir für Euch eine passende Samm­lung zusam­mengestellt haben. Eine Sache hat uns dort aber noch gefehlt: Eine Samm­lung, die auch für junge Men­schen passt! Wir haben deshalb den Illus­tra­tor Rick Palm eine weit­ere anfer­ti­gen lassen.
    Nutzt die Vor­la­gen für Pow­er­Point oder dig­i­tale White­boards oder lei­ht Euch unsere analoge Box — denn dort ist die Samm­lung selb­stver­ständlich enthal­ten!zum Down­load
Eine Samm­lung mit Aktion­sid­een2022–04-20T13:32:08+02:00

Sta­tion 3 enthält zahlre­iche Meth­o­d­en, die bei der Ideen­find­ung helfen. Diese Samm­lung mit Ideen für ganz unter­schiedliche Kiez-Aktio­­nen find­en sich auch in der Sta­tion. Wir glauben aber, dass sie auch son­st sehr nüt­zlich sein kann. Schaut Euch um — vielle­icht inspiri­ert sie sich ja zu eurem näch­sten Projekt!

Zur Samm­lung mit Aktionsideen

Ihr möchtet mehr über das Pro­jek­ten­twick­lungsla­bor wis­sen?2021–07-03T23:08:55+02:00

Kein Prob­lem!
Für jede Sta­tion gibt es eine Ein­leitung für die Per­son, die die Gruppe anleit­en möchte.
Hier find­et Ihr neben ein­er Meth­o­d­enüber­sicht die Mod­er­a­tionskarten für alle 5 Sta­tio­nen. Ihr erfahrt dort mehr zu ihren Zie­len, Meth­o­d­en und den benötigten Mate­ri­alien. Für alle, die nicht mod­erieren, aber ein Pro­jekt entwick­eln möcht­en, gibt es natür­lich auch einen kleinen Überblick.

 

Sta­tion 1: Ver­ste­hen & Beobacht­en2022–04-20T11:37:40+02:00

Die 1. Sta­tion hil­ft Euch dabei, all die Rich­tun­gen ken­nen­zuler­nen, in die es mit Eurem Pro­jekt gehen kön­nte. Ent­deckt ruhig erst ein­mal die ver­schiede­nen Möglichkeit­en, anstatt gle­ich in eine Samm­lung von Ideen einzusteigen!

Nicht sel­ten ist z.B. die Frage „Was möchtet ihr verän­dern?” gar nicht so leicht direkt zu beant­worten. Seht und hört Euch doch ein­mal an, was die Sichtweisen und Gedanken von Men­schen aus der Stadt sind. Das kann ganz real bei einem aufmerk­samen Rundgang durch das eigene Vier­tel passieren. Oder Mith­il­fe von Nach­forschun­gen im Netz oder ander­swo. Auch in der Gruppe kön­nt Ihr Euch über ver­schiedene Sit­u­a­tio­nen des All­t­ags aus­tauschen, spon­tane Ein­fälle sam­meln und Prob­leme von ver­schiede­nen Seit­en betra­cht­en. Mit einem guten Gespür für den Euren Kiez kön­nt Ihr Pro­jek­te entwick­eln, die genau zu Eur­er Nach­barschaft passen!

Find­et für Euch her­aus: Welche Form hat Euer Pro­jekt? Für wen oder was ist es gedacht? Was soll sich verän­dern? Was sind Rah­menbe­din­gun­gen, die Ihr bedenken solltet?

Zum Down­load der Sta­tion 1: Ver­ste­hen & Beobachten

Sta­tion 2: Definieren2022–04-20T11:40:07+02:00

Die 2. Sta­tion hil­ft Euch dabei, Eure Gedanken zu sortieren, sie durch neue Ideen von anderen zu erweit­ern und ver­schiedene Sichtweisen zu betra­cht­en. Außer­dem kön­nt Ihr Eure Ideen hier auf eine konkrete Fragestel­lung aus­richt­en oder ein bes­timmtes Ziel für Euer Pro­jekt festlegen.

Dafür macht es Sinn, erst ein­mal zu über­legen, ob Ihr bere­its Vor­wis­sen habt. Seht Ihr bes­timmte Prob­leme oder habt Ihr schon eine Fragestel­lung im Kopf? Die Zusatzkarte „ABC-Lis­ten“ kann Euch beim Sam­meln helfen – oder die Meth­o­d­en in Sta­tion 1.
Ihr kön­nt Euch dann in dieser Sta­tion mith­il­fe von Anleitun­gen kleine Geschicht­en aus­denken oder Sit­u­a­tio­nen beschreiben, in die Ihr Eure Wün­sche oder Ideen einar­beit­et. Je nach Anforderungs­grad kön­nen die Geschicht­en mit den vorgegebe­nen Hil­festel­lun­gen oder mit freien Assozi­a­tio­nen oder Anteilen erzählt werden.
Das Ergeb­nis der Sta­tion soll ein schriftlich oder in Bildern fest­ge­hal­tener Stand­punkt sein, mit dem klar­er wird, was Ihr wollt oder was Euch stört: Die Def­i­n­i­tion des The­mas oder des Problems.
Zum Beispiel: „Es gibt zu wenige Orte, an denen junge Men­schen gemein­sam Zeit ver­brin­gen kön­nen, ohne etwas zu kaufen!“

zum Down­load der Sta­tion 2: Definieren

Sta­tion 3: Ideen find­en2022–04-20T11:41:12+02:00

Die 3. Sta­tion bietet Meth­o­d­en an, bei denen Ihr ein­er­seits fes­thal­ten kön­nt, welche Ideen es in der Gruppe schon gibt und ob Ihr schon weit­ere Über­legun­gen dazu habt. Ander­er­seits werdet Ihr auf kreative Weise erfahren, welche vielfälti­gen Möglichkeit­en es über­haupt son­st noch gibt. Vielle­icht sind Euch manche davon gar nicht bekan­nt — oder Ihr merkt, dass Ihr noch weit­ere Wün­sche habt.

Ihr werdet sehen: Man kann sich auf viele, tolle Arten in der Nach­barschaft und darüber hin­aus beteili­gen. Und zwar vor allem dann, wenn die Gren­zen im Kopf erweit­ert wer­den. Das fühlt sich nicht nur gut an, son­dern kann Euch auch son­st bei vie­len Din­gen helfen – nicht nur beim Lösen von Problemen.
Die Meth­o­d­en beste­hen aus einem Mix, der in ganz vie­len Bere­ichen hil­fre­ich sein kann. Ganz gle­ich, ob es darum geht Eure Nach­barschaft mitzugestal­ten, Pro­jek­te mit Jugend­grup­pen zu entwick­eln oder im Jugend­club neue Ideen einzubrin­gen. Wenn die grund­sät­zlichen Prinzip­i­en beibehal­tet, lassen sie sich zudem für andere Sit­u­a­tio­nen leicht und gewinnbrin­gend abwandeln.

zum Down­load der Sta­tion 3: Ideen finden

Sta­tion 4: Pro­to­typ entwick­eln2022–04-20T11:41:31+02:00

In der 4. Sta­tion dreht sich alles darum, die gesam­melten Ideen und Vorschläge greif­bar und ver­ständlich zu machen.

Dafür kön­nt Ihr unter anderem einige konkrete Dinge basteln oder darstellen, damit Ihr Eure Ideen ein­mal direkt anschauen kön­nt. Das geht z.B. mit kleinen Szenen, in denen Ihr als Gruppe zeigt, wie Eure umge­set­zten Ideen ausse­hen kön­nten. Dabei kann es etwa die Umgestal­tung eines Raumes, ein nüt­zlich­er Gegen­stand oder die Pla­nung eines Festes gehen. Es geht übri­gens auch nicht darum, alles möglichst genau abzu­bilden. Werdet kreativ, pro­biert aus und macht Euch ein Bild von Eurem Vorhaben!

Ihr werdet dadurch selb­st bess­er ver­ste­hen, was Ihr da eigentlich vorhabt – und kön­nt weit­er daran feilen. Ihr kön­nt Euer Pro­jekt dadurch anderen Men­schen bess­er erk­lären – und so wertvolles Feed­back bekom­men. Die Meth­o­d­en lassen sich auch hier kom­binieren: Etwa zuerst ein Mod­ell bauen und dann eine Szene gestal­ten, die zeigt, was sich pos­i­tiv verän­dern wird. Dann schließlich in die konkrete Pro­jek­t­pla­nung ein­steigen und gezielt über­legen: Wie set­zen wir unsere Idee um? Wer küm­mert sich worum – und bis wann wird es erledigt?

zum Down­load der Sta­tion 4: Pro­to­typ entwickeln

Sta­tion 5: Testen & Ver­fein­ern2022–04-20T11:42:24+02:00

In der 5. Sta­tion geht es darum, Euren Kreis zu öff­nen und her­auszufind­en, was andere über die neuen Ideen denken. Dafür kön­nt Ihr bere­its beste­hende Pro­jek­te nutzen – oder die Ergeb­nisse der Sta­tion 4: z.B. Mod­elle, kleine Pro­to­typen, Videos, Sto­ry­boards oder aus­gear­beit­ete Projektpläne.

Die Ergeb­nisse wer­den erst für eine Präsen­ta­tion vor­bere­it­et. Ihr kön­nt sie dann anderen Grup­pen mit eige­nen Pro­jek­ten, Fre­un­den oder anderen aus Eur­er Alters­gruppe oder vielle­icht sog­ar völ­lig unbeteiligten Frem­den vorstellen.
Alles mit dem Ziel, Men­schen zu begeis­tern und Feed­back zu erhalten.
Mit dem Feed­back kön­nt Ihr Euer Pro­jekt verbessern und ergänzen, bevor es in die Umset­zung geht. Es ist sehr wichtig, offen und flex­i­bel für Rück­mel­dun­gen zu sein. Das gilt vor allem, wenn Anre­gun­gen von Men­schen kom­men, die Ihr später mit Eurem Pro­jekt ansprechen möchtet. Anson­sten kön­nte es passieren, dass die Idee keinen Anklang find­et und nicht funktioniert.
Die Präsen­ta­tion und das Ein­holen von Feed­back kann ganz per­sön­lich stat­tfind­en. Aber auch Social Media bietet viele Möglichkeit­en, und vielle­icht gibt es ja sog­ar Plat­tfor­men, zu denen Euer Pro­jekt beson­ders gut passt.

zum Down­load der Sta­tion 5: Testen & Verfeinern

Weit­ere Hil­f­s­mit­tel2021–07-03T23:05:53+02:00

Natür­lich gibt es noch viel mehr, das Euch bei Euren Pro­jek­ten helfen kann. Hier find­et ihr noch einige weit­ere Tipps & Materialien.

  • Eine tolle Samm­lung mit Tipps & Trick für gelin­gende Pro­jek­te & gute Tea­mar­beit: Das Hand­buch “Mit Wis­sen mitwirken” von der Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung & Demokratie & Dialog.
  • Jede Menge Mate­ri­alien und Tipps rund um Jugend­beteili­gung und junges Engage­ment. Zum Nach­le­sen und Selbermachen.
Welche dig­i­tal­en Tools kön­nen für die Meth­o­d­en genutzt wer­den?2022–04-20T11:43:11+02:00

Die Meth­o­d­en des Pro­jek­ten­twick­lungslabors lassen sich in vie­len Fällen durch dig­i­tale Tools erset­zen oder ergänzen. Wir haben für Moderator*innen eine Samm­lung mit Hin­weisen und Ideen zu den ver­schiede­nen Sta­tio­nen erstellt.

zum Down­load

Wie Ihr die analoge Mate­ri­al­box bekom­men kön­nt2021–07-03T23:04:54+02:00

Ihr seid eine Ein­rich­tung, eine Ini­tia­tive oder eine Jugend­gruppe aus Berlin?
Dann kön­nt Ihr die Mate­ri­al­box als opti­male Ergänzung der 5 Sta­tio­nen auch auslei­hen. Sie bietet viele prak­tis­che Dinge, die Euch bei der Pro­jek­ten­twick­lung behil­flich sind. Nicht nur, aber ganz beson­ders für Moabit.

Schreibt uns und wir find­en einen Weg!

Fördermöglichkeiten

Für gute Aktionen bekommt Ihr Cash $

Kann los­gehn. Oder?

Coaching

Wir unterstützen. Mit spannenden Workshops und persönlicher Beratung.

Werkzeuge, die voranbringen

Gute Ideen fall­en nicht vom Him­mel. Aktio­nen gelin­gen nicht von allein. Macht nichts. Die tool­BOX hil­ft Euch auf dem Weg von der Idee zum Kiezpro­jekt. Pro­biert es mal aus!

Workshops, die passen

Ihr wollt all das lieber im Team aus­pro­bieren? Ihr wollt ganz andere Skills? Wir organ­isieren Work­shops, die Euch voran­brin­gen und zu Eurem Vorhaben passen.

Im Team und ganz persönlich

Ein guter Plan, Teamgeist und eine Por­tion Neugi­er sind nie verkehrt. Aber manch­mal braucht es ein offenes Ohr. Wir sind bei Fra­gen zu Eur­er Aktion für Euch da.

Nach oben